Home

Im Berlin der frühen 90er Jahren folgte ein kleine aber treue Fangemeinschaft den Big Mo's um den charismatischen Sänger Thomas (alle sprachen den Namen immer englisch aus, obwohl er aus Schöneberg kam) und Göttergitarrist und Mädchenschwarm Moritz im Bermudadreieck zwischen Schokoladen, Zosch und Bierkeller Siegmundshof. Die Band war aus Bewohnern und Umfeld der 1990 besetzten Häuser in der Tucholskystraße 30 und 32 entstanden. Mit dieser Seite wollen wir eine kleine Homage an die Helden unserer Jugend bringen und außerdem der Welt die unvergleichlich tolle Musik zugänglich machen. Die Live-Aufnahmen sind 1994 auf zwei Konzerten im Zosch und in der Villa Kreuzberg entstanden. Aufnahmegerät war ein Sony Walkman mit Radio und Aufnahmefunktion mit einem externem Mikro, dass sich Christoph ans Revers geheftet hatte. Ab uns zu kann man Flori hören, der nicht mitbekam, oder vergass, dass aufgenommen wurde und unbedingt bemerken musste, dass die Gitarre ja ganz schön spitz abgenommen wurde. Das ist dann entsprechend deutlich zu hören. Mit den Songtiteln tun wir uns mitunter etwas schwer. Thomas hat ein vernuscheltes Englisch gesungen, das niemand verstehen konnte. Bei einigen Titeln gab es zum Glück Ansagen, die über mögliche Titel Auskunft gaben. Viel Spaß mit dieser Band, die Live unglaublich viel Spaß gemacht hat und eine ziemliche Aura austrahlte. Was ihr leider nicht sehen könnt, sind so tolle Sachen, wie ein ein Solo, dass Thomas auf seinem Schwabbelbauch spielte, und von dem man natürlich nichts hört, außer die begeisterten Rufe aus dem Publikum. Aber das müsst Ihr Euch dann halt vorstellen.

Andreas und Christoph